Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Abgas-Untersuchungsausschuss: Behördenvertreter geladen

Wann wussten Umweltbundesamt und Bundesverkehrsministerium, dass die Abgasemissionen über den zulässigen Grenzwerten liegen? Dieser Frage geht der Abgas-Untersuchungsausschuss am Donnerstag, 29. September ab 12 Uhr nach.

„Nur die Spitze des Eisbergs“

In der Sitzung am 22. September hatten die Abgeordneten Sachverständige befragt. „Manipulation haben wir damals nicht vermutet. Ich war überrascht und schockiert", sagte Helge Schmidt vom TÜV Nord.  Dr. Andreas Mayer vom Schweizer Prüflabor TTM Technik Thermische Maschinen nannte die illegalen Manipulationen wegen ihrer Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt ein „Verbrechen" und eine „Schande für die Zunft". Laut Mayer sind Manipulationen seit Jahrzehnten üblich. Die Enthüllungen rund um Volkswagen seien nur dieSpitze des Eisbergs". Mehr zur Sitzung vom 22. September gibt es hier: bit.ly/2d5YZXG