Pressemitteilungen Herbert Behrens

26. August 2016 Fehmarnbeltquerung/Pressemitteilung

Deutsche Bahn leugnet Vernachlässigung der Fehmarnsundbrücke

25. August 2016 Pressemitteilung/Umwelt und Verkehr

DIE LINKE lud zum Infoabend über die Verkehrslage in Scharmbeckstotel

22. August 2016 Abgasskandal/Pressemitteilung

Beschäftigte immer die Leidtragenden

 

Fraktion DIE LINKE im Bundestag

Foto: Uwe Steinert

Foto: Uwe Steinert

 

Kontakt Herbert Behrens

Wahlkreisbüro Osterholz-Verden
Marktplatz 8
27711 Osterholz-Scharmbeck

Öffnungszeiten:
Mo - Do von 10:00 bis 14:00 Uhr

Telefon 04791 9652-775
Telefax 04791 9652-866
Herbert.Behrens@bundestag.de

Kontakt


Abgeordnetenbüros in der Region

 
YouTube Facebook Flickr Twitter Google+
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Reichtumsuhr

Während die öffentliche Verschuldung in Deutschland im Rekodtempo steigt, schnellt im Gegenzug das private Nettovermögen rasant in die Höhe. Die „Reichtumsuhr“ dokumentiert den Anstieg im Sekundentakt. Sie basiert auf Daten wie dem privaten Geld-, Sach- und Immobilienvermögen. Eine Vermögenssteuer von einem Prozent auf das Nettovermögen oberhalb von 500.000 würde pro Jahr Einnahmen von etwa 20 Milliarden Euro für den Bundeshaushalt bringen.


http://dokumente.linksfraktion.de/download/201100901-die-neue-weltwirtschaftskrise.pdf

 
https://www.die-linke.de/mitgliedschaft/eintreten/eintrittserklaerung/

Publikationen frei Haus

Fordern Sie unser Infopaket mit aktuellen Flugblättern, Broschüren und Zeitungen an, oder abonnieren Sie das Fraktionsmagazin Clara.
Zum Bestellformular
 
9. August 2016

Demo gegen TTIP & CETA am 17. September in Hamburg

Am Sonnabend, 17. September finden in sieben deutschen Großstädten Demonstrationen gegen die Handelsabkommen TTIP und CETA statt. Dazu aufgerufen haben Organisationen wie das globalisierungskritische Bündnis Attac, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und DIE LINKE. Herbert Behrens organisiert die gemeinsame Anreise von Osterholz-Scharmbeck zur Kundgebung in Hamburg.

Interessierte können sich im Wahlkreisbüro unter der Telefonnummer 04791/ 9652775 oder per Mail herbert.behrens.wk@bundestag.de anmelden. Die Anreise erfolgt am 17. September um 9.13 Uhr mit der Deutschen Bahn ab Bahnhof Osterholz-Scharmbeck, die Demonstration beginnt um 12 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt.

Mehr Informationen zur Kundgebung gibt es hier: www.ttip-demo.de

Aktuelles
28. August 2016

Kritischer Blick auf das Frackinggesetz

attac-referenten

Infoabend der Nienburger Attac-Regionalgruppe
Die Mehrheit von Bundestag und Bundesrat hat das Fracking-Gesetz durchgewunken. Die Folgen standen am Donnerstagabend im Mittelpunkt eines Infoabends der Nienburger Attac-Regionalgruppe. Auf dem Podium saß auch Herbert Behrens.

Lobbyisten diktierten Gesetzestext

Für Behrens war der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) die treibende Kraft hinter dem Frackinggesetz. Manch Forderung des Verbandes sei sogar wörtlich übernommen worden.  Das liege auch an den erdgasaffinen Landesregierungen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Trotz der Niederlage sei es wichtig, weiter gegen Fracking zu kämpfen. Die von der Nienburger Attac-Gruppe auf den Weg gebrachte Kreistagsresolution sei ein wichtiger Schritt.

Kehrtwende in der Energiepolitik

Behrens forderte eine demokratische Kehrtwende. Anstelle der Konzerne müsse die Bevölkerung  über die Form der Energieversorgung entscheiden. Wichtig sei das Vorsorgeprinzip. Technologien und Verfahren dürften erst eingesetzt werden, wenn von ihnen nachweislich keine Gesundheitsschädigungen ausgehen.

25. August 2016

B74n: Realistische Alternativen statt leerer Versprechen

nein zu b74

DIE LINKE lud zum Infoabend über die Verkehrslage in Scharmbeckstotel

Seit Jahrzehnten warten die Anwohner der B74 in Scharmbeckstotel auf eine deutliche Verkehrsentlastung. Ob die Umgehung „B74n“ wirklich das Allheilmittel ist oder ob es Alternativen gibt, wurde kürzlich im „Weißen Schwan“ hinterfragt. Eingeladen hatten Herbert Behrens und der Stadtratskandidat Christopher Schulze. 45 Gäste waren gekommen.

Keine Illusionen beim Bundesverkehrswegeplan

Die B74n steht mit „vordringlichem Bedarf“ im neuen Bundesverkehrswegeplan. Behrens, der seit 2009 im Verkehrsausschuss des Bundestages sitzt, warnte jedoch vor Illusionen. Die Erfahrung zeige, dass die Umsetzung noch viele Jahre oder gar mehr als ein Jahrzehnt dauern könne. Die Aussagen seiner Bundestagskollegen Mattfeldt (CDU) und Jantz (SPD) zu einem baldigen Baustart seien vor diesem Hintergrund leere Versprechen.

ÖPNV stärken

Behrens und Schulze warben dafür, den Bau der B74n durch zeitnah realisierbare Alternativen überflüssig zu machen. Ein Großteil der täglich 20.000 Fahrzeuge in Scharmbeckstotel gehört Pendlern aus Osterholz-Scharmbeck und dem Nordkreis. Mit einer Förderung des ÖPNV könnte die Fahrzeugdichte reduziert werden, meinte Schulze. Potenzial sehen die beiden Linkspolitiker bei der Optimierung der Zugtakte. Die Aufstockung von zwei auf drei Verbindungen pro Stunde in Osterholz-Scharmbeck und von einer auf zwei bei Stationen wie Ritterhude sei möglich.

Mautpreller haben es ab 2018 schwer

Bauliche Veränderungen und die Einführung von Tempo 30 könnten außerdem manchem Autofahrer die Durchfahrtslaune vergrämen. Auf der B74 fahren zahlreiche Mautpreller, vermuten die Anwohner. Mit der Ausweitung der Lkw-Maut auf die Bundesstraßen ab 2018 werde die Strecke für diese Klientel unattraktiv, so Behrens.

Ältere Nachrichten
25. Juli 2016 Bericht/Öffentlichkeitsarbeit

Unterwegs im Osnabrücker Land

Streit um Asphalt-Mischanlage In Melle informierte sich Behrens über den umstrittenen Bau einer stationären Asphalt-Mischanlage im Gewerbegebiet Gesmold. In der Anlage der Firma Bunte soll alter Asphalt aufbereitet werden. Die übrigen Gewerbetreibenden lehnen das unter anderem wegen der großen Geruchsbelästigung ab. Auch der Stadtrat hatte der erforderlichen Änderung des Bebauungsplans nicht zugestimmt. Die Firma Bunte hat geklagt, das Verfahren ist noch nicht  Mehr...

 
6. Juli 2016 Arbeit und Soziales/Bericht

Zu Gast im Hafen von Rotterdam

Die Parlamentariergruppe Binnenschifffahrt des Deutschen Bundestages war kürzlich zu Gast im Hafen von Rotterdam. Die Abgeordneten interessierten sich vor allem für den nachhaltigen Containerumschlag. Das Gros der Fracht wird in Rotterdam mittels ausgeklügelter Technik direkt von den Containerriesen auf Binnenschiffe umgeladen. Hauptwasserstraße für den Weitertransport ist der Rhein. Anders als in Deutschland wird der Weitertransport per Schiff vom Hafenbetreiber vorgegeben. „Mit diesen Beispiel Mehr...

 
3. Juli 2016 Bericht/Kapital&Finanzen

Ausschussreise nach Georgien und Armenien

Wie steht es um die Haushaltspolitik und die öffentlichen Finanzen in Georgien und Armenien? Wie ist die geopolitische Lage in den ehemaligen Sowjetrepubliken angesichts des wieder aufflammenden Kalten Krieges? Antworten auf solche Fragen sollte eine Delegationsreise des Rechnungsprüfungsausschusses 26. Juni bis 2. Juli liefern. Auch Herbert Behrens gehörte der vierköpfigen Delegation an Mehr...

 
2. Juli 2016 Bericht/Umwelt und Verkehr

Rückenwind für Gegner der A20 und A39

Die Küstenautobahn A20 zwischen Westerstede und Drochtersen steht im aktuellen Bundesverkehrswegeplan der Regierung. Der Schaden für Mensch und Natur wiegt jedoch nach Expertenmeinung weitaus mehr als der Nutzen. Zudem warnen Kritiker vor den immensen Kosten von rund drei Milliarden Euro für die 120 Kilometer lange Trasse. Viele Abschnitte führen beispielsweise über Moorgebiet, das metertief ausgekoffert werden müsste. Auch die A39 steht im Verkehrswegeplan und ist ein umstrittenes Mammu Mehr...

 
28. Juni 2016 Info/Öffentlichkeitsarbeit

Zweifel an der Chancengleichheit

Herbert Behrens lud zur U25-Berlinfahrt Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Wahlkreis Osterholz/ Verden machten kürzlich auf Einladung von Herbert Behrens eine dreitägige „Politische Informationsfahrt“ nach Berlin. Die Norddeutschen besuchten unter anderem den Bundestag mitsamt Plenarsaal und Reichstagskuppel, das Bundesverkehrsministerium, den DGB und die Parteizentrale der LINKEN im Karl-Liebknecht-Haus. Im Ministerium diskutierten die Besucher über ein Tempolimit auf Autobahnen, den A Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 339